Das Chemikalienrecht hat sich in Deutschland Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts aus dem Giftrecht entwickelt und wurde lange Zeit als Bestandteil des Polizei- und Ordnungsrechts angesehen.

Zwar vermittelt der Begriff des Chemikalienrechts den Eindruck eines einheitlichen Rechtsgebiets, tatsächlich handelt es sich jedoch um eine unübersichtliche Vielzahl von Spezialnormen aus unterschiedlichen Sachgebieten. Neben den zentralen Normen des deutschen Chemikalienrechts, wie dem Chemikaliengesetz (ChemG), der Chemikalienverbotsverordnung und der Gefahrstoffverordnung sowie den umweltschutzbezogenen Spezialnormen der Chemikalien-Ozonschichtverordnung und der Chemikalien-Klimaschutzverordnung finden sich einzelne Regelungen unter anderem auch im Wasserrecht, Anlagenrecht, Lebensmittelrecht, Pflanzenschutzmittel- und Biozidrecht, Verbraucherschutzrecht, Strafrecht, Luftverkehrsrecht, Arbeitsschutzrecht und diversen weiteren Rechtsgebieten.

Hinzu kommen diverse europäische Verordnung, wie die Verordnung (EU) Nr. 6489/2012 (PIC-Verordnung) oder die Verordnung (EG) Nr. 1005/2009 (Ozonverordnung), die das Chemikalienrecht entscheidend mit prägen.

Aufgrund der hochgradigen Spezialisierung unserer Kanzlei sind wir bestens mit den einschlägigen deutschen und europäischen Normen und Verfahren vertraut und beraten oder vertreten Sie gerne bei Ihren Fragen zum Chemikalienrecht.

Kontakt Jursolution

Tel   0231 - 39 819 105
Mail info [at] jur-solution.de

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular

Vorträge

27. April 2017

Artikel 95 und Datenteilung unter der BPR

Seminar: „Aktuelle Aspekte der Biozidprodukte Verordnung (EU) Nr. 528/2012 im Umgang mit Biozidprodukten und behandelten Waren“ der ACA-pharma concept GmbH in Leipzig

 

27. April 2017

In Situ unter der BPR

Seminar: „Aktuelle Aspekte der Biozidprodukte Verordnung (EU) Nr. 528/2012 im Umgang mit Biozidprodukten und behandelten Waren“ der ACA-pharma concept GmbH in Leipzig

 

[mehr]